Handyvertrag mit Laptop, Playstation, Nintendo Wii
  • Bundle finden
  • Handy finden
Handyvertrag mit Notebook, Auszahlung, Motorroller
Handykalkulator Startseite Handy Bundles Nutzungsbedingungen Handy Bundle Kalkulator FAQ Handy Bundles Sitemap Handy Bundles Handykalkulator Kontakt
 Handy Bundles Shop » FAQ Handyverträge
FAQ Handyverträge - HOTLINE: 03901-301092 - Gerne beraten wir Sie telefonisch.


» Rufnummernportierung
Weitere Informationen zur Mitnahme einer Rufnummer in einen neuen Handyvertrag.

Infos zur Rufnummernportierung (MNP)
MNP, Mobile Number Portability, steht für die Übernahme der bisherigen Rufnummer des alten Anbieters, so können Sie bequem Ihre bisherige Rufnummer behalten, auch wenn Sie den Mobilfunkanbieter wechseln.

Wann kann eine Nummer portiert werden?
Eine Rufnummern-Übernahme ist bei Laufzeitverträgen nur zum Ende des bestehenden Vertragsverhältnisses möglich. Bei Prepaidkarten ist eine Übernahme grundlegend immer möglich, sofern dem Anbieter auch hier eine Verzichtserklärung sowie eine Kündigung vorliegt. Ein Antrag zur Übernahme der Rufnummer muss bei dem Anbieter frühestens 4 Monate, spätestens jedoch 4 Wochen nach Vertragsende gestellt werden. Da Laufzeitverträge normalerweise automatisch verlängert werden, muss der bestehende Vertrag gekündigt sein.

Wie kündigt man einen bestehenden Vertrag richtig?
Ein bestehender Mobilfunkvertrag muss rechtzeitig, in der Regel drei Monate vor Ablauf der Vertragslaufzeit, schriftlich gekündigt werden. Nach ordnungsgemäßer Kündigung kann die Rufnummer zum Ende der Vertragslaufzeit übernommen werden. Die Rufnummer wird mindestens weitere 30 Tage nach Vertragsende vom Anbieter für eine Übernahme zur Verfügung gestellt.
Prepaidkunden müssen zur Übernahme Ihrer Rufnummer bei Ihrem bisherigen Mobilfunkanbieter eine Verzichtserklärung sowie ein Kündigung einreichen, damit der Rufnummernübernahme stattgegeben werden kann.
Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Verzichtserklärungen zum Download als PDF:
original T-Mobile Xtra Verzichtserklärung
original Vodafone CallYa Verzichtserklärung
original E-Plus Free & Easy Card Verzichtserklärung
original O2 Loop Verzichtserklärung
Mobilcom Verzichtserklärung

Wie portiert man seine Mobilfunknummer?
Nach Kündigung erhalten Sie eine schriftliche Kündigungsbestätigung von Ihrem bisherigen Mobilfunkanbieter. Mit dieser Kündigungsbestätigung kann bei dem neuen Anbieter ein Vertrag abgeschlossen und gleichzeitig die Rufnummernportierung beauftragt werden. Achten Sie bitte darauf, dass sämtliche Kundendaten mit den Daten des Altvertrags übereinstimmen. Nach erfolgreicher Genehmigung erhalten Sie eine neue Simkarte zugesandt.

Welche Kosten entstehen, wenn man eine Rufnummer portiert?
Im Regelfall kostet das "Wegziehen" der Rufnummer vom bisherigen Anbieter ca. 25 €. Der neue Anbieter verlangt meist keine zusätzlichen Kosten.

Welche Unterlagen werden benötigt?
Neben der Kündigungsbestätigung Ihres alten Mobilfunkvertrages, wird ein Auftrag zur Rufnummernportierung benötigt. Dieser ist meist Bestandteil des Antragsformulares, kann aber hier auch separat eingesehen werden.
Mobilcom
ThePhoneHouse

Wann ist keine Rufnummernmitnahme möglich?
Es sind keine anbieterinternen Rufnummernmitnahmen möglich, da dies als "Vertragsverlängerung" gehandhabt wird. Das heißt, Sie müssen den Anbieter (z.B. mobilcom, Telco, Talkline, ThePhoneHouse, Victorvox, Debitel, Vodafone, T-Mobile, E-Plus, O2) wechseln um Ihre Rufnummer portieren zu können, andernfalls betrachtet der Mobilfunkanbieter es als Vertragsverlängerung.

Wie lange dauert die Mitnahme einer Rufnummer?
Zwischen Ablauf Ihres alten Vertrages und Freischaltung des neuen Vertrages können - auch bei rechtzeitiger Bestellung - bis zu 10 Werktage vergehen. Im Regelfall und ohne Komplikationen ist eine Rufnummernübernahme jedoch in 2-4 Werktagen bestätigt.


Nach oben  

Zurück


 • Datenschutzerklärung • Partnerprogramm Handyverträge • Wo bleibt meine Bestellung? • Nutzungsbedingungen • Impressum • Handy Bundle Blog

Handy Bundles auf Twitter  Handys mit Bundle auf Facebook  Handy Bundle auf Youtube